Digitalisierung von Geschäftsprozessen

Potenzialanalyse – Förderungsantrag – Umsetzung

drehmoment ist ein durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie autorisiertes Beratungsunternehmen des Förderprogramms go-digital.

Beraterkennzeichen: 62404-ZW-2127.

0 %

staatliche Förderung – bis zu

0

Förderprogramm go-digital

Förderprogramm go-digital

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) entwickelte Förderprogramm go-digital unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Handwerksbetriebe bei der Optimierung ihrer Geschäftsprozesse mithilfe digitaler Lösungen.

Die drehmoment Unternehmensberatung wurde durch das BMWi für das Modul 3 | Digitalisierte  Geschäftsprozesse autorisiert. Unser Beraterkennzeichen lautet: 62404-ZW-2127.

Aufgrund der Autorisierung sind wir offiziell dazu berechtigt, Sie bei der Umsetzung Ihres Projektvorhabens zum Auf- bzw. Ausbau moderner IT-Systeme fachlich zu beraten und begleiten. Außerdem können wir Sie dadurch von allen Formalitäten entlasten – vom Antrag auf Fördermittel bis zum Nachweis der Verwendung.

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) entwickelte Förderprogramm go-digital unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Handwerksbetriebe bei der Optimierung ihrer Geschäftsprozesse mithilfe digitaler Lösungen.

Die drehmoment Unternehmensberatung wurde durch das BMWi für das Modul 3 | Digitalisierte  Geschäftsprozesse autorisiert. Unser Beraterkennzeichen lautet: 62404-ZW-2127.

Aufgrund der Autorisierung sind wir offiziell dazu berechtigt, Sie bei der Umsetzung Ihres Projektvorhabens zum Auf- bzw. Ausbau moderner IT-Systeme fachlich zu beraten und begleiten. Außerdem können wir Sie dadurch von allen Formalitäten entlasten – vom Antrag auf Fördermittel bis zum Nachweis der Verwendung.

mit

Drehmoment Unternehmsberatung tübingen münchen

Fördergegenstand

Einführung von E-Business-Software-Lösungen für Gesamt- oder Teilprozesse des Unternehmens einschließlich ihrer möglichst sicheren Abwicklung im Unternehmen oder zwischen Unternehmen und Kunden bzw. Geschäftspartnern.

Ziel der Maßnahme

Arbeitsabläufe im Unternehmen möglichst durchgängig digitalisieren, sichere elektronische und mobile Prozesse etablieren.

Finanzieller Umfang

Beratungsleistungen werden mit 50 % auf einen max. Tagessatz von 1.100 Euro gefördert. Insgesamt werden bis zu 11.000 Euro (20 Tage) gefördert. Als Begünstigte zahlen Sie nur einen Eigenanteil an das Beratungsunternehmen. Das Projekt darf max. sechs Monate dauern.

Digitalisierung von Geschäftsprozessen

In einem kostenlosen und unverbindlichen Vorgespräch lernen wir Ihre Projektideen kennen und besprechen Ihre Anforderungen sowie eventuelle Herausforderungen. Eine kurze Erstanalyse sowie die Erstellung eines Grobkonzepts schließen sich an, bevor der Beratervertrag zwischen Ihnen und uns geschlossen werden und die Antragstellung für go-digital erfolgen kann.

Die Bewilligung der Maßnahme kann bis zu 8 Wochen dauern. Bitte beachten Sie, dass wir vor Erhalt des Bewilligungsbescheids leider nicht mit der Maßnahme beginnen können.

Nach Erhalt des Bewilligungsbescheids beginnen wir mit der Umsetzungsphase. Wir nehmen eine Potenzialanalyse vor, auf deren Basis wir die Strategie für unser Vorhaben ausarbeiten.

Unter Realisierung verstehen wir die konkrete Umsetzung bei Ihnen vor Ort in Form von Consulting und Training. Ein transparentes Controlling sichert den Projekterfolg. Zum Abschluss des Projekts evaluieren wir gemeinsam und stellen die Nachhaltigkeit sicher.

go-digital

Exklusiv für KMUs und Handwerksbetriebe.

Personalmanagement komplett digital organisieren – spart viel Zeit und Papier!

Digitale Personalakte – Zeitwirtschaft – Reisemanagement

Immer mehr Mitarbeiter*innen arbeiten regelmäßig oder zeitweise von zu Hause aus. Umso wichtiger ist es, die internen HR Prozesse komplett papierlos zu organisieren. Intelligente Tools unterstützen Sie bei Ihrer täglichen Arbeit.

Was versteht man unter papierlosem Personalbüro?

Aufwändige, auf Papier basierende Prozesse werden mit Hilfe von digitalen Tools sukzessive durch papierlose Workflows ersetzt.

Was sind die wichtigsten Vorteile?

Papierlose HR Prozesse vereinfachen die Einhaltung der geltenden Datenschutzrichtlinien. Mitarbeiter*innen erhalten Zugang zu der HR Software und können darin verschiedene Aktionen selbst ausführen (Self-Service).

Welche Bereiche deckt ein gutes Tool ab?

Für KMU sind in der Regel die Stammdatenverwaltung, die Zeitwirtschaft und das Reisemanagement von Interesse. Auch Funktionen für das Skill- und Bewerber*innenmanagement werden immer wichtiger.

  • HRworks, Personio
  • Harvest, Forecast
  • Persis Personalmanager
  • kiwiHR

Personalmanagement komplett digital organisieren – spart viel Zeit und Papier!

Digitale Personalakte – Zeitwirtschaft – Reisemanagement

Immer mehr Mitarbeiter*innen arbeiten regelmäßig oder zeitweise von zu Hause aus. Umso wichtiger ist es, die internen HR Prozesse komplett papierlos zu organisieren. Intelligente Tools unterstützen Sie bei Ihrer täglichen Arbeit.

Was versteht man unter papierlosem Personalbüro?

Aufwändige, auf Papier basierende Prozesse werden mit Hilfe von digitalen Tools sukzessive durch papierlose Workflows ersetzt.

Was sind die wichtigsten Vorteile?

Papierlose HR Prozesse vereinfachen die Einhaltung der geltenden Datenschutzrichtlinien. Mitarbeiter*innen erhalten Zugang zu der HR Software und können darin verschiedene Aktionen selbst ausführen (Self-Service).

Welche Bereiche deckt ein gutes Tool ab?

Für KMU sind in der Regel die Stammdatenverwaltung, die Zeitwirtschaft und das Reisemanagement von Interesse. Auch Funktionen für das Skill- und Bewerber*innenmanagement werden immer wichtiger.

  • HRworks, Personio
  • Harvest, Forecast
  • Persis Personalmanager
  • kiwiHR

Soziale Kollaboration stärken – das digitale Arbeitserlebnis modernisieren!

Digitale Zusammenarbeit – Digitale Meetings – Integration

Info-Website: Digital Workplace

Soziale Kollaboration stärken – das digitale Arbeitserlebnis modernisieren!

Digitale Zusammenarbeit – Digitale Meetings – Integration

Info-Website: Digital Workplace

Was ist der Digital Workplace?

Der Digital Workplace umfasst alle Tools, die Mitarbeiter*innen benötigen, um ihre Arbeit zu erledigen.

Wo liegt die Herausforderung?

Applikationen schießen nur so aus dem Boden – „Interconnectivity“ ist daher wichtiger denn je. Applikationen, die nicht „miteinander sprechen“, machen die App-Landschaft komplizierter statt einfacher.

Was kann ein guter Digital Workplace?

Der Digital Workplace steigert die Effizienz und die Motivation, denn er beinhaltet nur Applikationen, die weiterhelfen anstatt zu nerven. 

  • Slack, Teams
  • Whereby, Asana
  • Jira, Confluence
  • Guru, Q-Wiki
  • Lastpass

Weiterbildung voll im Griff – mit eigener Firmenakademie und maßgeschneiderten Lernmedien!

Digitale Trainings – Blended Learning – Eigene Firmen-Academy

Referenzseite: Academy

Was versteht man unter Digitalem Lernen?

Ein bedeutender Teil des Lernaufkommens wird digital bereitgestellt und absolviert. Hierfür steht eine digitale Lerninfrastruktur zur Verfügung. Lerner*innen-Feedback und Reporting erfolgen großflächig digital – Lernende und Trainer*innen haben Einblick in Lernergebnisse. So können Inhalte individuell auf Ziele angepasst werden.

Warum (jetzt)?

Auch kleine und mittelständische Unternehmen können dank einer reichen Auswahl an Plattformen Lern- und Weiterbildungsmanagement selbst in die Hand nehmen.  Eine eigene Lerninfrastruktur ist hierfür die Voraussetzung.

Worauf setzen wir?

Virtual Academy und individuelle Learning Journeys.

  • Learnworlds, TalentLMS
  • Koviko, Avendoo
  • Articulate 360
  • WordPress, Adobe CC
  • GoToMeeting, MAGIX

Weiterbildung voll im Griff – mit eigener Firmenakademie und maßgeschneiderten Lernmedien!

Digitale Trainings – Blended Learning – Eigene Firmen-Academy

Referenzseite: Academy

Was versteht man unter Digitalem Lernen?

Ein bedeutender Teil des Lernaufkommens wird digital bereitgestellt und absolviert. Hierfür steht eine digitale Lerninfrastruktur zur Verfügung. Lerner*innen-Feedback und Reporting erfolgen großflächig digital – Lernende und Trainer*innen haben Einblick in Lernergebnisse. So können Inhalte individuell auf Ziele angepasst werden.

Warum (jetzt)?

Auch kleine und mittelständische Unternehmen können dank einer reichen Auswahl an Plattformen Lern- und Weiterbildungsmanagement selbst in die Hand nehmen.  Eine eigene Lerninfrastruktur ist hierfür die Voraussetzung.

Worauf setzen wir?

Virtual Academy und individuelle Learning Journeys.

  • Learnworlds, TalentLMS
  • Koviko, Avendoo
  • Articulate 360
  • WordPress, Adobe CC
  • GoToMeeting, MAGIX

Näher am Kunden können Sie nicht beraten – heben Sie sich von der Konkurrenz ab!

Videochat – Zugänglich dank Smartphone – Beratung zum Anfassen

Referenzseite: Zeig mir was!

Näher am Kunden können Sie nicht beraten – heben Sie sich von der Konkurrenz ab!

Videochat – Zugänglich dank Smartphone – Beratung zum Anfassen

Referenzseite: Zeig mir was!

Worum geht es bei der B2C Videoberatung?

Wir zeigen Lösungen auf, wie sich mit einem handels-üblichen Smartphone völlig neue Kommunikationskanäle zu Kunden erschließen lassen!

Welche Arten von B2C Videoberatung gibt es?

Videoberatung kann live, on-demand sowie mit und ohne Termin stattfinden. Wir beraten Sie bei der Zusammenstellung eines für Sie passenden Beratungsportfolios.

Warum Smartphone und Gimbal statt Webcams?

Der Zugang für Kund*innen und Mitarbeitende wird dank Smartphone-Einsatz stark vereinfacht. In Kombination mit Gimbals ist eine professionelle und bildstabile Beratung direkt am Produkt möglich.

  • Whereby, Zoom, Teams
  • Acuity Scheduling,
  • Fleetback, CitNOW
  • Viserto, PayMail

Wissensmanagement endlich professionalisieren und Wissen clever organisieren!

Wissen sichern – Wissen verfügbar machen – Wissen aktualisieren

Wer kennt es nicht – Wissen ist entweder gar nicht oder schlecht, veraltet und unauffindbar gesichert. Gehen Sie Wissensmanagement endlich professionell an und vermeiden Sie Frustrationspotenziale bei Mitarbeiter*innen.

Warum ist Wissensmanagement so wichtig?

Unfassbar viel Wissen schlummert in den Köpfen der Mitarbeitenden. Insbesondere in durch Remote Work distribuierten Teams muss dieses Wissen für alle Teammitglieder zugänglich gemacht werden.

Wie kann Wissen nachhaltig gesichert werden?
Wissen muss zugänglich und durchsuchbar sein. Mitarbeitende benötigen Wissen schnell und unkompliziert in den Tools, in denen sie arbeiten.

Welche Herausforderungen gibt es?
Wissen wandelt sich ständig, sodass das Festgehaltene regelmäßig aktualisiert und ergänzt werden muss. Wir befähigen Ihre Mitarbeitenden zur kontinuierlichen spielerischen Wissensaktualisierung.

  • Guru (offizieller Partner)
  • Q-Wiki
  • Confluence
  • Perwiss

Wissensmanagement endlich professionalisieren und Wissen clever organisieren!

Wissen sichern – Wissen verfügbar machen – Wissen aktualisieren

Wer kennt es nicht – Wissen ist entweder gar nicht oder schlecht, veraltet und unauffindbar gesichert. Gehen Sie Wissensmanagement endlich professionell an und vermeiden Sie Frustrationspotenziale bei Mitarbeiter*innen.

Warum ist Wissensmanagement so wichtig?

Unfassbar viel Wissen schlummert in den Köpfen der Mitarbeitenden. Insbesondere in durch Remote Work distribuierten Teams muss dieses Wissen für alle Teammitglieder zugänglich gemacht werden.

Wie kann Wissen nachhaltig gesichert werden?
Wissen muss zugänglich und durchsuchbar sein. Mitarbeitende benötigen Wissen schnell und unkompliziert in den Tools, in denen sie arbeiten.

Welche Herausforderungen gibt es?
Wissen wandelt sich ständig, sodass das Festgehaltene regelmäßig aktualisiert und ergänzt werden muss. Wir befähigen Ihre Mitarbeitenden zur kontinuierlichen spielerischen Wissensaktualisierung.

  • Guru (offizieller Partner)
  • Q-Wiki
  • Confluence
  • Perwiss

Preisbeispiel

Projektvorhaben: Papierloses Personalbüro

Potenzialanalyse vor Ort beim Kunden (1-2 Tage)

Entwicklung einer individuellen Projektstrategie (1-2 Tage)

Auswahl Tools und Implementierung (3 Tage)

Beratung IT-Sicherheit (2 Tage)

Training on the Job und Management Beratung (10 Tage)

Komplettpreis:

19.800€

50% vom Staat

9.900€

50% Eigenbeteiligung

9.900€

go-digital und Digital Jetzt

Perfekt miteinander kombinierbar.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Allgemeine Infos:

  • Drei Module: „Digitalisierte Geschäftsprozesse”, „Digitale Markterschließung” und „IT-Sicherheit”.
  • Das BMWihat dazu eine Reihe von kompetenten Beratungsunternehmen autorisiert, die beratend unterstützen.
  • Die Beratungsunternehmen übernehmen auch die Antragstellung für die Fördermittel, die Abrechnung und das Berichtswesen.

Fördergegenstand:

  • Beratungsleistung

Förderhöhe:

  • 50% von bis zu 30 Beratertagen
  • Bis zu 16.500 €

Details: zur Info-Website

Die beiden Förderprogramme bauen aufeinander auf.

Ein Unternehmen kann beispielsweise über go-digital eine geförderte Beratung erhalten.

Die anschließend geplante Investition im Bereich der Hard- und Software sowie der Qualifizierung der Mitarbeiter*innen kann über Digital Jetzt bezuschusst werden.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Allgemeine Infos:

KMU und Handwerk können im Rahmen zweier Module Zuschüsse beantragen:

  • Modul 1: Investition in digitale Technologien (Anschaffung neuer Hard- und Software).
  • Modul 2: Investition in die Qualifizierung der Mitarbeitenden (Aufbau von unternehmensinternem Know-how in Sachen Digitalisierung).

Fördergegenstand:

  • Investitionen

Förderhöhe:

  • 50% Beteiligung.
  • Maximale Fördersumme für Einzelunternehmen = 50.000 €
  • Modulspezifische Untergrenzen

Details: zur Info-Website

Ausgewählte Projektreferenzen

Digitalisierung schafft Innovationen.

Kunden, die uns vertrauen:

Wir freuen uns auf ihre Kontaktaufnahme!

Vereinbaren Sie am besten noch heute einen für Sie unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin!

Ihr Ansprechpartner:

Jeremias Renner

Mobil: 01520 3562 879

E-Mail: jeremias.renner@drehmoment-gmbh.de

Ihr Ansprechpartner:

Jeremias Renner

Mobil: 01520 3562 879

E-Mail: jeremias.renner@drehmoment-gmbh.de